Gediflora

Gediflora ist auf dem Gebiet der Züchtung und Vermehrung von Kugelchrysanthemen ein globaler Akteur.

Open menu

Geschichte

November 20, 2018

Im Jahre 1952 beschloss der Gemüseanbauer Georges Pieters, sich auf den Anbau und die Züchtung von Topfchrysanthemen zu verlegen. Liebe, Engagement und Begeisterung ließen seinen Betrieb recht schnell ein beneidenswert hohes Niveau erreichen.

Im Jahre 1982 ist Georges ein bisschen kürzer getreten und hat die Leitung und Verwaltung seinem Sohn Dirk Pieters, überlassen. Dirk hat mit seiner Frau Christine den Betrieb Gediflora weiter ausgebaut, wobei er sich ganz und gar auf die Veredelung und Vermehrung konzentriert hat. Im Jahre 1991 sind schließlich die ersten eigenen kommerziellen Pflanzensorten auf den Markt gekommen. Der Marktanteil dieses neuen Segments steigt schnell. Neue Arten befreien die Topfchrysantheme rasch von ihrem exklusiven „Friedhofsimage“. Chrysanthemen werden immer häufiger als blühende Topfpflanzen zur Dekoration von Haus und Garten angesehen!

Insgesamt machen 3 ha Glas und 14 ha Probe- und Produktionsfelder den Wirkungskreis eines motivierten Teams von insgesamt 32 feste Mitarbeiter aus. Speziell für seine Veredelungsaktivitäten verfügt Gediflora über ein eigens dafür vorgesehenes, 1 ha großes Veredelungsgewächshaus, ein 4 ha großes Probefield und ein eigenes Labor.

Im Jahre 2013 wird Tochter Elien Pieters Geschäftsführerin von Gediflora. Sie und ihr Ehemann David Daenens, sind fest entschlossen, alles dafür zu tun, dass Gediflora auch weiterhin an der Spitze der wichtigsten Veredelungs- und Vermehrungsbetriebe von Topfchrysanthemen steht.